Unsere Geschichte

Die RAVAK-Gesellschaft wurde 1990 als GmbH von den Familien Vareka und Kreysa gegründet.

Anfang 1991 begann RAVAK Duschabtrennungen und Duschwannen unter Lizenz eines französischen Herstellers zu erzeugen. Ab 1993 investierte RAVAK in ihre eigenen technologischen Entwicklungen. Seit 1994 verkauft RAVAK Duschabtrennungen, welche nach eigenen Patenten erzeugt werden. 1997 wurde RAVAK in eine Aktiengesellschaft umfirmiert. 1997 ergänzte man das Sortiment der Duschabtrennungen um weitere Modellreihen.

1998 entstand die erste Serie von RAVAK Design-Acrylbadewannen. Im Gegensatz zum Mittbewerb begann RAVAK als jüngste Firma die Produktion von Acrylbadewannen. Die bis zu diesem Zeitpunkt gemachten Erfahrungen konnten somit gleich in die Ausstattung der Produktionsstätten und den neuesten Technologien eingebracht werden. Die Qualität der Produkte erlangte ab sofort höchstes Niveau. 1999 wurde die meistverkaufte Badewanne Rosa entwickelt, die auf internationalen Messen bereits viele Preise gewonnen hat. Als innovativste und jüngste Produktreihe werden Hydromassage-Badewannen und Hydromassage-Systeme erzeugt und angeboten, um so die Wünsche unserer Kunden nach Wohlbehagen und gesundem Lebensstil zu erfüllen. Seit 2000 arbeitet RAVAK mit der österreichischen Firma Design Storz zusammen, welche ihre weitreichenden Erfahrungen aus der Automobilindustrie (Audi, Porsche, Honda, Chrysler, Volvo, Nissan, Ford, Seat, Peugeot, BMW, Citroën) und auch aus anderer Industrien (Adidas, Nike, Hugo Boss, Salomon, Blizzard, Atomic) in unsere Branche einbringt. Die Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit sind die Duschabtrennung Whitewater, die Badewannen Avocado, LoveStory, You, Magnolia und die Badewanne XXL. Seit 2004 arbeitet RAVAK auch mit dem tschechischen Designer Kryštof Nosál zusammen, der der Mitentwickelter der Waschbecken, der Badewannen Evolution, Praktik, BeHappy, Safe und Praktik N ist.

Ab 1996 expandierte RAVAK in die Auslandsmärkte. Zu den ersten Tochtergesellschaften gehören RAVAK Slovakia, Germany, Russland und Polen. Danach wurden die Tochtergesellschaften in Ungarn, Ukraine, in den Baltischen Staaten, Spanien, Rumänien, Litauen, China, Kasachstan und in die Vereinten arab. Emirate gegründet. Die RAVAK-Gesellschaft hat heute 15 Tochtergesellschaften und exportiert in mehr als 50 Länder in Europa, Asien und Afrika.

Vývoj produktu a technologií v časeAbbildung vergrößern